WORKSHOP_NICHT DEN KOPF IN DEN SAND STECKEN, SONST KNIRSCHT'S IM MUND

THEMA „VERÄNDERUNGEN MEISTERN"

 

Digitale Transformation, Industrie 4.0, Big Data, Gig-Economy, New Work ... täglich lesen und hören wir, wie sich die Arbeitswelt verändern wird. Studien prognostizieren in vielen Branchen einen radikalen Stellenabbau. Etliche Unternehmen/Kommunen haben reagiert und bereits damit begonnen, ihre Strukturen sowie Abläufe zu reorganisieren. Und viele weitere Betriebe werden folgen. Doch was bedeutet das für die betroffenen Mitarbeiter? Diese lassen sich nicht einfach umsetzen oder programmieren wie Maschinen. Ganz im Gegenteil: Zahlreiche Berufstätige schauen sorgenvoll und verunsichert in die Zukunft: Was kommt auf mich zu? Was wird sich für mich ändern?

 

In seinem Workshop geht Prof. Däfler auf genau diese Ängste ein, denn diese sind es, die nicht nur in persönlicher, sondern auch betrieblicher Hinsicht negative Folgen haben. Verunsicherte Mitarbeiter erleben Stress, sind so weniger leistungsfähig und werden öfters (länger) krank. Darunter leidet die Produktivität und die Bereitschaft, Veränderungen mitzutragen, sinkt.

 

Zunächst erläutert Prof. Däfler auf verständliche Art, welche großen Entwicklungen derzeit die Wirtschaft beeinflussen und warum Unternehmen/Kommunen ihre Organisation neu ausrichten (müssen). Auf dieser Grundlage zeigt Däfler die Auswirkungen auf die Mitarbeiter auf. Dabei vermittelt er vor allem eine Botschaft: Auch wenn derzeit nicht absehbar ist, wie genau die Zukunft aussehen wird, ob alles tatsächlich so kommen wird, wie von Experten vorhergesagt, so kann doch jeder Einzelne schon jetzt etwas tun, nämlich seine Anpassungsfähigkeit zu trainieren. Es geht nicht darum, unkritisch und vorbehaltlos alles zu akzeptieren, sondern zu erkennen, dass Flexibilität die wohl wichtigste Kompetenz ist, um im 21. Jahrhundert erfolgreich zu sein.

 

Doch Flexibilität lässt sich nicht einfach verordnen oder erlernen wie ein Musikinstrument. Vielmehr sind es tiefliegende Persönlichkeitsmerkmale, die beeinflussen, wie aufgeschlossen wir Neuem gegenüber stehen. Däfler macht den Teilnehmern bewusst, wie wichtig ein ausgeprägtes Selbstwertgefühl ist, um in Zeiten des Wandels optimistisch zu bleiben. Denn: Wer Selbstvertrauen besitzt, hat auch Vertrauen in die Zukunft. So ist es letztlich Ziel dieses Workshops, die Teilnehmer dazu anzuregen, sich mit sich selbst zu beschäftigen und sich seiner Stärken bewusst zu werden. Zudem zeigt Däfler auf, was alles erforderlich ist, um resilient, also seelisch widerstandsfähig, zu werden und auf diese Weise Veränderungen gelassen zu meistern.