LEAD 4 CHANGE

ERFOLGREICH FÜHREN IN ZEITEN DES WANDELS

 

In dem Maße, in dem die Digitalisierung Wirklichkeit wird und die Generationen Y und Z einen immer größeren Anteil an der Belegschaft stellen, wird klar: Unternehmen, die innovativ, flexibel und schnell sein wollen, brauchen Vorgesetzte, die ebenso agieren. Und das nicht nur, um im Wettbewerb um Kunden zu bestehen, sondern – mindestens so wichtig – auch um qualifizierte Mitarbeiter. Die kommen nämlich nicht zu Arbeitgebern, bei denen der Führungsstil noch auf dem Stand von 1987 ist.

 


 

So brauchen wir ein neues Verständnis von Führung. Dabei kommt es auf das Beherrschen von Werkzeugen und auf die persönliche Veränderungsfähigkeit von Führungskräften an. Prof. Däfler ist der Ansicht, dass Vorgesetzte zukünftig sehr viel häufiger Rollen einnehmen müssen, die sie bislang nicht oder nur ansatzweise beherrschen mussten. Dazu hat er sein iCDE-Modell© entwickelt. 

 

In seinem Programm LEAD 4 CHANGE erklärt Prof. Däfler zunächst die Rollen, die Führungskräfte zukünftig einnehmen sollten und vermittelt dann die erforderlichen Kompetenzen, und zwar abgestimmt auf den individuellen Lernbedarf. 

 


ABLAUF

 

Gemeinsam mit Prof. Däfler legen Sie den zeitlichen Ablauf Ihres firmeninternen LEAD4CHANGE-Programms fest.

 

[1] Zu Beginn kommen die Teilnehmer in Präsenzform mit Prof. Däfler zusammen. Däfler erläutert die Ziele des Programms und macht deutlich, warum heute ein anderer Führungsstil notwendig ist als früher.

 

[2] Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung absolviert jeder Teilnehmer einen Onlinetest, in dem bereits vorhandene Kompetenzen abgefragt werden. Auf Basis der Antworten legen Sie gemeinsam mit Prof. Däfler den individuellen Schulungsbedarf für jeden Teilnehmer fest. Zur Auswahl stehen dabei die folgenden Kompetenzfelder:

 

[3] Nun haben die Teilnehmer ca. 6 bis 12 Wochen (genaue Dauer wird gemeinsam mit Ihnen festgelegt) Zeit, die definierten Lernziele zu erreichen. Dazu können Sie eLearnings von Prof. Däfler absolvieren (➔ siehe Onlinekurse), die jeweils zwischen 2 und 3 Stunden dauern. Der Vorteil dabei: Die Teilnehmer können selbst entscheiden, wann und wo sie die eLearnings absolvieren.

 

[4] Nach Abschluss der individuellen Lernphase I kommen die Teilnehmer in Präsenzform mit Prof. Däfler zusammen und tauschen sich über ihre Erfahrungen aus.

 

[5] Jetzt folgt die individuelle Lernphase II, in der die Teilnehmer jene eLearnings absolvieren sollten, die sie bislang noch nicht gemacht haben.

 

[6] Nach weiteren ca. 6 bis 12 Wochen endet die individuelle Lernphase II und die Teilnehmer kommen erneut in Präsenzform mit Prof. Däfler zusammen und tauschen sich abermals über ihre Erfahrungen aus. Zum Abschluss legt jeder Teilnehmer für sich persönliche Entwicklungsziele fest.

 

[7] Optional können Sie mit Prof. Däfler vereinbaren, dass er Ihren Mitarbeitern während der Laufzeit des LEAD 4 CHANGE-Programms und/oder danach für individuelle Online-Coachings zur Verfügung steht, um die Nachhaltigkeit des Lernerfolgs zu sichern.